Was bedeutet ESG & CSR?

ESG steht für die englischen Begriffe „Environmental, Social, Governance“, was übersetzte „Umwelt, Soziales, Unternehmensführung“ bedeutet. Ähnliche Begriffe sind bereits bei der Definition für Nachhaltigkeit angeklungen: Ökologie, Ökonomie und Soziales.

Dieses Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung nur durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen erreicht werden kann. Nur auf diese Weise kann die ökologische, ökonomische und soziale Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft sichergestellt und verbessert werden. Die drei Aspekte bedingen dabei einander.

CSR steht für den englischen Ausdruck „Corporate Social Responsibility“, was die soziale und gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen betont, wirtschaftliches Streben mit dem Ziel soziales und ökologisches Wohlergehen zu verbinden.

Dabei wird es als ein ganzheitliches, alle Nachhaltigkeitsdimensionen integrierendes Unternehmenskonzept aufgefasst, das alle sozialen, ökologischen und ökonomischen Beiträge eines Unternehmens zur freiwilligen Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung beinhaltet, die über die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen (Compliance) hinausgehen.