Was bedeutet Sustainable Finance?

„Sustainable Finance“  bzw. Nachhaltigkeit im Finanzsystem bezeichnet den Einbezug von Umwelt-, sozialen und Unternehmensführungsaspekten in die Entscheidungen von Finanzakteuren. Vor dem Hintergrund des Pariser Klimaabkommens sind insbesondere die Eindämmung des Klimawandels und die Anpassung an dessen Folgen in den Fokus gerückt. Hier sind gewaltige Investitionen nötig, die von der Staatengemeinschaft nur gemeinsam mit der Privatwirtschaft und den Finanzmarktakteuren bewältigt werden können.

Die Finanzaufsicht muss in diesem Kontext sicherstellen, dass Nachhaltigkeitsrisiken, inklusive Klimarisiken und Risiken aus dem Übergang in eine nachhaltigere Wirtschaft, von den Kreditinstituten und anderen Akteuren des Kapitalmarktes in angemessener Weise berücksichtigt werden.

Sustainable Finance umfasst die gezielte Entfaltung der Transformations- und Innovationskräfte der Finanzindustrie bei gleichzeitiger Gewährleistung der Stabilität des Finanzsystems.

Die Europäische Union (EU) ist hierbei der politische Treiber durch ihre Taxonomien, Verordnungen und der Sustainable Finance Platform. Weltweit spielt diese Rolle die UN (UN PRI, SDG etc.).